Islamisten zerstören Weltkulturerbe in Mali

Von Krise zu krise

Islamisten zerstören Weltkulturerbe in Mali

Mitglieder einer Islamistenorganisation haben in der malischen Stadt Timbuktu die Zerstörung islamischer Heiligtümer, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, fortgesetzt. Mit Schnellfeuergewehren und Spitzhacken bewaffnete Kämpfer zerstörten sie die jahrhundertealten Grabstätten.

.