Viel zu viel: Amy starb an 4,16 Promille

Alkoholvergiftung

Viel zu viel: Amy starb an 4,16 Promille

Die britische Soul-Sängerin Amy Winehouse ist an den Folgen exzessiven Alkoholkonsums gestorben. Der Alkoholpegel der 27-Jährigen sei fünfmal höher gewesen als die gesetzliche Höchstgrenze im britischen Straßenverkehr von 0,8 Promille

.