ORF-Eklat bei den Neos

Streit um GIS-Gebühr

ORF-Eklat bei den Neos

Salzburg. Der Architekt Günter Eckerstorfer ist bei den Salzburger Liberalen eine Größe. Einst beim Liberalen Forum kandidierte mehrfach für die Neos und saß für sie im Salzburger Gemeinderat und Landtag. Vergangene Woche sorgte er auf Facebook für einen Eklat -er verglich die GIS-mit der Müllgebühr - Auf lösung des Witzchens: "Mit dem Unterschied, dass die Müllabfuhr den Müll holt und nicht BRINGT."

gis.jpg © Screenshot

Nachdem Falter-Chef Florian Klenk das Posting als "dümmster Neos-Post in diesem Wahlkampf" geteilt hatte, gingen die Wogen hoch. Die Neos versuchten, Eckerstorfer als reine Privatperson darzustellen, sogar sein Eintrag auf der Neos-Homepage wurde entfernt. Später gingen die Pinken offiziell auf Distanz: "Es war ein Fehler, das spielen wir nicht herunter." Eckerstorfer löschte dann das Posting, es tue im leid: "Scherz ist offensichtlich nicht angekommen."

Neos-Eckerstorfer hat Posting inzwischen gelöscht.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten