1300 Jahre alter Tempel steht in Flammen

TIbet

1300 Jahre alter Tempel steht in Flammen

Ursache für Brand in buddhistischen Heiligtum unklar 

Der 1300 Jahre alte buddhistische Jokhang-Tempel in der tibetischen Hauptstadt Lhasa ist bei einem Brand beschädigt worden. Das Feuer sei am Samstagabend ausgebrochen und schnell gelöscht worden, meldete die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Nach Angaben der Zeitung "Tibet Daily" wurde niemand verletzt. Die Brandursache und das Ausmaß der Schäden blieben zunächst unklar.
 
Auf Fotos, die in sozialen Netzwerken geteilt wurden, war zu sehen, wie das Dach des Heiligtums in Flammen stand. Der Jokhang-Tempel wurde im siebenten Jahrhundert erbaut und gehört zu den bedeutendsten Pilgerstätten buddhistischer Gläubiger. Seit dem Jahr 2000 zählt er zum Unesco-Weltkulturerbe.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten