Waldbrand

Kampf gegen die Flammen

15 Waldbrände im Norden Spaniens

Die extreme Hitze und die andauernde Trockenheit fachen die Feuer an.

Im Nordwesten Spaniens haben Feuerwehrleute am Mittwoch gegen 15 Waldbrände gekämpft. Heißes, trockenes Wetter habe die Brände in der Region Kantabrien angefacht, teilte die Regionalregierung mit. 500 Feuerwehrleute waren mit Unterstützung von Löschflugzeugen und Hubschraubern im Einsatz. Allein acht Löschflugzeuge kämpften gegen das größte Feuer nahe der Stadt Corrales de Buelna.

Seit Freitag hatte es in der Region 150 Waldbrände gegeben, die 650 Hektar Land zerstörten. Spanien hat in diesem Jahr nach offiziellen Angaben seinen trockensten Winter seit 1940 erlebt. Viele Ernten wurden zerstört, und als Folge des Wetters ereignen sich die Waldbrände mehrere Monate früher als üblich.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten