Sex Lehrerin

Mehrmals Sex gehabt

2 Schüler verführt: Sex-Lehrerin verhaftet

Eines ihrer Opfer lernte sie im Bibelunterricht kennen.

Haeli Wey hat riesen Probleme mit der Polizei. Sie soll angeblich zwei ihrer Schüler verführt haben, mit einem sogar mehrmals Sex gehabt haben.

Opfer im Bibelunterricht kennengelernt
Sie ist Mathe-Lehrerin an der Westlake High School in Austin. Die Vorfälle wurden bereits im Oktober bekannt und die Sex-Lehrerin daraufhin entlassen. Mit ihrem ersten Opfer kam sie im Bibelunterricht in Kontakt. Die beiden wurden Freunde. So gut, dass sogar seine Eltern sie zum Essen einluden und sie sogar alle gemeinsam im Urlaub waren.

Zehnmal sexuellen Kontakt
Der sexuelle Kontakt soll aber erst nach der Reise begonnen haben, glaubt man den Aussagen des betroffenen Schülers. Insgesamt soll es zwischen den beiden zehnmal zu Geschlechts- und Oralverkehr gekommen sein. Sie soll dem Minderjährigen zudem Nackt-Bilder von sich geschickt haben.

Auf Wanderung nähe gekommen
Die Liaison mit dem zweiten Schüler soll mit Text-Nachrichten begonnen haben. Eines Tages lud die Sex-Lehrerin den Teenager auf eine Wanderung auf „einigen versteckten Wanderwegen“ ein. Auf besagter Wanderung seien sich die beiden dann näher gekommen, erzählt er. Er habe ihre Brüste gerieben und sie hat ihm in den Schritt  gefasst.

Drama
Nachdem Vorfall erfuhr der erste Teenager von der Affäre mit dem Zweiten. Daraufhin erzählte er alles seinem Vater. Wey sei „dramatisch“ geworden, als sie von den polizeilichen Ermittlungen erfuhr.

Ihre Kaution wurde auf 150.000 Dollar bestellt, 75.000 für jedes Vergehen. Sie hat die Kaution beglichen und befindet sich seitdem wieder auf freiem Fuß.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten