3 Frauen auf Weg von Mette totgefahren

Auf Zebrastreifen

3 Frauen auf Weg von Mette totgefahren

Teilen

22-jähriger Unfalllenker war nicht betrunken.

Drei Kirchgängerinnen in Polen sind am Heiligen Abend von einem Auto totgefahren worden. Auf dem Heimweg von der Christmette überquerten die Frauen in der Nacht auf Montag eine Straße auf einem Zebrastreifen, wie ein Polizeisprecher in der Hauptstadt Warschau sagte. Ein Wagen habe angehalten, aber in der Gegenrichtung habe ein Pkw die Frauen überfahren und tödlich verletzt.

Die Ursache werde noch untersucht. Der 22-jährige Unfalllenker sei nicht angetrunken gewesen. Der Unfall ereignete sich in dem Städtchen Kobylka nordöstlich von Warschau, wie die Agentur PAP meldete. Bei einem ähnlichen Verkehrsunfall wurde im zentralpolnischen Ostrowiec Swietokrzyski eine Frau getötet und eine weitere verletzt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo