40. Zirkusfestival in Monte Carlo

Monaco

40. Zirkusfestival in Monte Carlo

Die Fürstenloge war zum Jubiläum mit Best-of-Programm gut besetzt.

Mit einer Auswahl der besten Nummern der vergangenen Jahre hat der Fürstenstaat Monaco am Dienstag sein 40. Internationales Zirkusfestival gefeiert. Auf dem Programm des Galaabends unter Schirmherrschaft von Prinzessin Stephanie von Monaco standen Nervenkitzel, gefährliche Saltos und Lacheinlagen von Akrobaten und Clowns, die mit den Goldenen, Silbernen und Bronzenen Clowns ausgezeichnet wurden.

Unterstützung in der Fürstenloge
In der Fürstenloge hatte die Gastgeberin geschwisterliche Unterstützung: Fürst Albert II. von Monaco und überraschend auch Prinzessin Caroline von Hannover saßen ebenso an ihrer Seite wie Tochter Pauline Ducruet. Nicht mit von der fürstlichen Partie war Charlene von Monaco, die Ehefrau des Herrschers auf dem Felsen am Mittelmeer.

bedeutendstes Zirkusfestival der Welt
Das vom 14. bis zum 24. Jänner dauernde Zirkusfestival gilt als das bedeutendste der Welt. Es wurde 1974 von Fürst Rainier gegründet. Nur zweimal fiel das Ereignis bisher aus: 1982 nach dem tödlichen Unfall von Rainiers Frau, Prinzessin Gracia Patricia, und 1991 aufgrund der Attentatsgefahr während des Golfkriegs. Seit dem Tod von Rainier im April 2005 sitzt Stephanie von Monaco dem jährlichen Ereignis vor.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten