Affe

Bewohner ergreifen Flucht!

400 wilde Affen terrorisieren ganzes Dorf

Die Affen wurden immer aggressiver. Mittlerweile stehlen sie das Essen nicht nur aus den Häusern, sondern attackieren auch Frauen, Kinder und ältere Menschen.

Ein ganzes Dorf in Indien lebt in Angst. Grund dafür sind 400 wilde Affen, die seine Bewohner terrorisieren und zuletzt sogar in die Flucht geschlagen haben. Wie in Berichten zu lesen ist, haben die Primaten auf den Feldern einiger Bauern ihr Unwesen getrieben und zerstörten die Ernte. Zuletzt drangen sie sogar in die Häuser ein und stahlen dort Essen.

"Wir müssen Fenster und Türen verbarrikadieren, da sie sogar schlau genug sind Türen zu öffnen und im Haus gekochtes Essen stehlen, sowie manchmal sogar mit ganzen Tellern mit Nahrung davonlaufen", erklärt der Bürgermeister Srivarama Krishna. Aber das ist noch nicht alles. In den letzten Jahren wurden die Affen immer aggressiver und dreister. Sie stahlen das Essen den Menschen sogar aus der Hand und haben auch Frauen, Kinder und alte Menschen bereits attackiert.

Angefangen hat alles vor rund 15 Jahren, als die Nachbarstadt Hyderabad ein paar Affen verbannte und aussetzte. Zu Beginn war dies kein Problem, aber sie vermehrten sich derart schnell, dass mittlerweile rund 400 Affen ihr Unwesen im kleinen Dorf treiben.

Rund 20 Familien hielten diesen tierischen Terror nicht mehr aus und ergriffen die Flucht. Nun will der Bürgermeister das Problem in den Griff bekommen. Bisher konnten aber nur wenige der haarigen Unruhestifter gefangen werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten