Flugzeug, Flieger, Japan

Nach dem Horror-Beben

531.000 Ausländer haben Japan verlassen

Allein in der ersten Woche nach dem Beben reisten 244.000 Leute aus.

Das schwere Erdbeben, das im März Japan erschütterte, hat eine starke Ausreisebewegung ausgelöst. Über eine halbe Million Ausländer verließen Japan zwischen 12. März und 8. April dieses Jahres, berichten die Mainichi Daily News.

Großteil ging in der Woche nach dem Beben
Allein 244.000  reisten in der Woche nach dem Horror-Beben aus. In der Woche davor waren es nur 140.000. Im selben Zeitraum kamen nur  302.000 Ausländer ins Land, davon lediglich 57.000 in den sieben Tagen nach der Katastrophe. Die Zahlen sind auch auf die Ausreise-Empfehlungen der jeweiligen Heimatländer zurück zu führen, so das japanische Justizministerium.

Unter den Ausgereisten sind 185.000 Chinesen, 107.000 Südkoreaner und 39.000 US-Amerikaner. 57 Prozent aller Ausgereisten, circa 302.000 Menschen, verfügen über eine Wiedereinreisebewilligung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten