Drama im Urlaubsparadies

Horror-Crash: Lehrer stirbt beim Sex im Auto

Eine heiße Urlaubsnummer endete für den Englisch-Lehrer tödlich.

Drama in der thailändischen Großstadt Chiang Rai. Wie die Daily Mail berichtet, verunglückte ein Einheimischer mit seinem Suzuki schwer. Der Fahrer sowie eine Frau auf dem Rücksitz wurden schwer verletzt, ein irischer Tourist wurde getötet.

Besonders brisant: Der irische Englisch-Lehrer soll während des Unfalls Sex auf der Rückbank gehabt haben. Die Polizei bestätigte den Fall: „Wir denken, der Mann hatte Sex im Auto. Der Urlauber sowie die thailändische Frau waren nackt.“ Wie es zum Unfall kam, ist bisher noch nicht bekannt. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Fahrer mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und dann die Kontrolle über den Wagen verlor.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten