Sex

Zwickau

Kündigung wegen zu lautem Sex

"Überlaute Sexgeräusche" in der Nacht sind in Zwickau ein Kündigungsgrund. Dies musste jetzt ein junges Paar erleben - sie müssen bis Mitte April ihre Wohnung räumen.

Weil es beim Liebesspiel zu laut war, muss ein Paar aus Zwickau die Wohnung räumen. Die städtische Wohnungsgesellschaft begründete die Kündigung mit einer akuten Lärmbelästigung durch "überlaute Sexgeräusche", wie die "Bild"-Zeitung berichtete. Es habe deswegen bereits massive Beschwerden der Nachbarn in dem Mietshaus gegeben. Die Geräusche hätten immer wieder die Nachtruhe im ganzen Haus gestört.

Der 25-jährige Mann, seine gleichaltrige Lebensgefährtin und ihre beiden kleinen Kinder müssen nun bis Mitte April ausziehen. Das Paar, das von staatlicher Unterstützung lebt, hat dem Bericht zufolge aber bereits eine neue Bleibe gefunden: Die dortigen Wände sollen mit 70 Zentimetern doppelt so dick sein wie im alten Haus.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten