Säkulare Tuareg nehmen malische Stadt Menaka ein

Angaben konnten noch nicht überprüft werden

Säkulare Tuareg nehmen malische Stadt Menaka ein

Region rund um Kidal angeblich unter Kontrolle der MNLA.

Säkulare Tuareg-Rebellen haben Dienstagabend nach eigenen Angaben die Stadt Menaka rund 250 Kilometer südlich der Stadt Kidal eingenommen. Die Angaben der Rebellengruppe MNLA, die gemeinsam mit der gemäßigteren Ansar-Dine-Abspaltung MIA bereits Kidal kontrollieren, konnte nicht unabhängig überprüft werden.

Die MNLA sei in Menaka einmarschiert, da Mitglieder der AQMI (Al-Kaida im islamischen Maghreb), von Ansar Dine und MUJAO in der Umgebung der Stadt aktiv seien, erklärte der Sprecher Ibrahim Ag Mohamed Assaleh. Man wolle die Stadt nun sichern, da die malische Armee Gao nicht verlassen wolle.

Malische Militärkreise hielten die Angaben der MNLA für möglich. Islamistische Rebellengruppen seien aus der Stadt geflohen und bisher würden keine anderen bewaffneten Gruppen Menaka besetzen, hieß es.

In Kidal marschierten am Dienstag Truppen aus dem Tschad ein. Die Stadt selbst war nie von französischen Soldaten kontrolliert worden, diese sind jedoch nach wie vor am Flughafen der Stadt stationiert. Die MNLA kontrolliert nach eigenen Angaben nun die gesamte Region rund um Kidal, inklusive der Städte Tessalit und Aguelhok.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten