Stalker dreht Nackt-Video von Reporterin
Stalker dreht Nackt-Video von Reporterin

27 Monate Haft

Stalker dreht Nackt-Video von Reporterin

Ein Gericht verurteilte den Stalker von Erin Andrews. Er soll noch 16 weitere TV-Stars ausspioniert haben.

Am Dienstag wurde Michael Barrett (48) in Los Angeles zu 27 Monaten Haft verurteilt. Grund: Er hatte ein Nackt-Video der in den USA berühmten Sport-Reporterin Erin Andrews (32, ESPN) angefertigt und im Internet verbreitet. Wie nun aus den Gerichtsunterlagen hervorgeht, soll der Stalker ähnliche Aufnahmen von 16 weiteren Frauen gedreht haben. Laut "New York Post" handelt es sich dabei um Reporterinnen und Fernsehstars.

Nackt-Videos zum Verkauf angeboten
Die insgesamt 32 Videos soll Barrett bei der Plattform "DailyMotion.com" hochgeladen haben. Im Dezember gab er vor Gericht an, Andrews insgesamt drei Mal gefilmt zu haben. Er hatte sich Hotelzimmer neben ihr genommen und sie ausspioniert. Er wartete bis sie nackt war und drehte dann seine Filme. Diese wollte er dann dem Online-Portal "TMZ" verkaufen.

Andrews, die eine Entschädigung von 335.000 Dollar erhält, gibt sich mit dem Urteil nicht zufrieden. Sie will es anfechten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten