Trump über Präsidentschaft:

US-Präsident "vermisst altes Leben"

Trump über Präsidentschaft: "Dachte, es wäre leichter"

Gesetzestexte, Gerichte, Opposition - die Politik dürfte sich der ehemalige Immobilien-Mogul einfacher vorgestellt haben. Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters gestand US-Präsident Donald Trump nach Hundert Tagen im Amt: "Ich vermisse mein altes Leben." Früher habe er "so viele verschiedene Dinge gemacht". Nun müsse er mehr arbeiten. "Ich dachte, es wäre leichter."

 


 

Es sei noch immer gewöhnungsbedürftig, dass er rund um die Uhr unter Personenschutz stehe. Schon in seiner Zeit vor der Präsidentschaft hatte er sich darüber beklagt, dass kaum Zeit für das Privatleben bleibe. Dies dürfte sich nun weiter verstärkt haben: "Du lebst wirklich in deinem eigenen, kleinen Kokon. Die Sicherheitsmaßnahmen sind so massiv, dass du wirklich nirgendwo hingehen kannst", analysierte Trump.

Auch das selbstständige Steuern eines Fahrzeugs gehe dem US-Präsidenten ab. Da er nun einen Fahrer im SUV oder einer Limousine habe, könne er nicht mehr selbst hinter dem Lenkrad sitzen. "Ich liebe es, zu fahren", so Trump.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hier leistet sich Ivanka Trump einen peinlichen Fauxpas

Trump blamiert sich mit Geburtstagsgruß an Melania

Trump warnt vor einem "großen, großen Konflikt"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten