Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Start für Impeachment

Trumps Ukraine-Skandal: Spur führt nach Wien

High Noon für Trump: Im Amtsenthebungsverfahren überschlagen sich die Ereignisse. Jetzt sorgt ein Zettel aus einem Wiener Hotel für Zündstoff.

Inmitten bombastischer Rituale startete der Impeachment-Prozess gegen den Präsidenten im Senat, während ein Kronzeuge des Ukraine-Skandals Donald Trump mit explosiven Aussagen schwer belastet. Im Senat war die Ver­lesung der Anklagepunkte (Amtsmissbrauch, Kongress-Behinderung) geplant, wie die Vereidigung von Höchstrichter John Roberts, der den Prozess leitet, sowie der Senatoren, die Geschworene werden.

„Smoking Gun“

Abseits des historischen Zeremoniells platzten neue Bomben-Enthüllungen. Sie kommen von Lev Parnas, einem Geschäftspartner von Trumps Leibanwalt Rudy Giuliani. Er war Vollstrecker bei dem Erpressungskomplott, die Ukraine zu drängen, gegen Trumps Politrivalen Joe Biden zu ermitteln. Parnas im US-TV: „Der Präsident wusste alles!“ Und: Involviert waren auch Vize Mike Pence und Justizminister William Barr. Drehscheibe der Schmutzkampagne war Wien: Parnas kritzelte Notizen auf ein Brief­papier des Wiener Ritz-Carlton-Hotels. Der Prozess gegen Trump dürfte vier Wochen dauern. Es wird hart für die Senatoren: Weder die Benutzung von Handys noch Small Talk ist erlaubt. (bah)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten