Eugenie Blanchard

Mit 114 Jahren

Älteste Frau der Welt gestorben

Die ehemalige Nonne lebte auf der Antillen-Insel Saint-Barthelemy.

Im Alter von 114 Jahren ist auf den französischen Antillen die älteste Frau der Welt gestorben. Dies teilten am Donnerstag die zuständigen Behörden der zu Frankreich gehörenden Insel Saint-Barthelemy mit. Eugenie Blanchard wurde am 16. Februar 1896 auf der 250 Kilometer nördlich des Übersee-Departements Guadeloupe liegenden Insel Saint-Barthelemy geboren.

Schenkte Kindern gerne Süßes
Als katholische Nonne arbeitete sie später in der damaligen niederländischen Kolonie Curaçao vor der Küste Venezuelas. Als Pensionistin kehrte sie auf ihre Heimatinsel zurück, wo sie seit 30 Jahren lebte. Weil sie Kindern gerne Süßigkeiten schenkte, auf kreolisch "douchy" genannt, erhielt sie den Spitznamen "La Douchy".

Eugenie Blanchard galt seit Mai 2010 als älteste Frau der Welt. Sie bekam diesen Titel, der von einer Gruppe von Altersforschern verliehen wird, nachdem die Japanerin Kama Chinen kurz vor ihrem 115. Geburtstag gestorben war.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten