Asylwerber ersticht junge Flüchtlingshelferin

Auf offener Straße

Asylwerber ersticht junge Flüchtlingshelferin

Die 22-Jährige Soopika wurde auf offener Straße niedergestochen. 

In der Nacht auf Samstag wurde die 22-jährige Soopika in der deutschen Stadt Ahaus ermordet. Die junge Flüchtlingshelferin erlitt mehrere Messerstiche in Hals und Oberkörper und erlag wenig später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Nun gab es in der Schweiz eine Festnahme.

Die Polizei konnte einen 27-jährigen Nigerianer am Bahnhof in Basel festnehmen. Der Asylwerber steht unter dringendem Tatverdacht, die junge Frau auf offener Straße getötet zu haben. Noch ist unklar, wie der Nigerianer nach Basel gereist ist. Nach ihm wurde per internationalen Haftbefehl gesucht.    

Wie die BILD-Zeitung berichtet, könnte der 27-Jährige Soopika aus verschmähter Liebe getötet haben. Die 22-Jährige soll den Asylwerber zurückgewiesen haben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten