Bär hilft brutale Schmuckdiebe zu überwältigen

Im Netz als Held gefeiert

Bär hilft brutale Schmuckdiebe zu überwältigen

Damit hatte das Trio auf ihrer Flucht nicht gerechnet.

Am Dienstag brachen drei junge Männer im Alter von 18 bis 22 in ein Haus im jamapnischen Utsunomiya ein. Dort verletzten sie zwei 75-jährige Frauen und flohen mit Schmuck im Wert von knapp 60.000 Euro.

Die Räuber lieferten sich anschließend eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Als sie versuchten die Beamten auszutricksen, lief alles schief. Die drei Diebe steigen kurz vor einem Tunnel aus dem Auto aus und liefen in den Wald.

Als sie sich sicher fühlten, wurden sie eines besseren belehrt. Wie das Onlineportal "Sora News24" berichtet, stand dort nämlich plötzlich ein Bär. Hier standen sie schließlich vor der Wahl: Knast oder Tod! Sie entschieden sich schnell und rannten zurück und damit in die Arme von 20 Polizisten. Das Trio wurde festgenommen und ihnen drohen nun wegen Einbruchs und Körperverletzung bis zu sechs Jahre Haft. Im Netz wird der Bär als Held gefeiert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten