Darmkrebs

Selbst Ärzte überrascht

Bei Studie: Wirkstoff lässt Darmkrebs komplett verschwinden

Artikel teilen

In einer Studie an zwölf Darmkrebs-Patienten konnten alle Teilnehmer nach einer sechsmonatigen Behandlung mit dem Medikament geheilt werden.

USA. Diese Studie gibt Hoffnung: Zwölf Darmkrebspatienten zwischen 26 und 78 Jahren wurden über ein halbes Jahr mit dem Wirkstoff Dostarlimab behandelt und alle Teilnehmer konnten geheilt werden. Die US-Forscher veröffentlichten ihre Studie der Hoffnung jetzt im "New England Journal of Medicine" und stellten ihre Ergebnisse auf der großen ASCO-Jahrestagung vor. Es handle sich um einen sehr vielversprechenden Ansatz, sagten die Wissenschaftler vom "Memorial Sloan Kettering Cancer Center" in New York. Jetzt müsse aber die Anzahl der Studienteilnehmer und die Nachbeobachtungszeit von durchschnittlich 6,8 Monaten deutlich verlängert werden.

Bei dem Medikament handelt es sich um einen molekularen Antikörper. Die Antikörper werden im Labor hergestellt und blockieren das Protein PD-1, welches in Krebszellen vorkommt und zum Wachstum der bösartigen Zellen beiträgt. Wird dieses Protein blockiert, können sich die Zellen nicht mehr teilen und der Krebs nicht mehr wachsen.

Der Wirkstoff Dostarlimab ist in den USA und Europa bereits seit Anfang 2021 für die Behandlung von Krebs zugelassen und wird derzeit vor allem bei Gebärmutterkrebs eingesetzt. Die Forscher erklärten, dass sie in ihre Studie künftig auch Patienten mit Magen-, Prostata- und Bauchspeicheldrüsenkrebs aufnehmen, um die vielversprechende Wirkung gegen diese Krebsarten zu überprüfen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo