Berlin ISIS

welt

BKA-Chef warnt vor ISIS-Terror in Europa

Artikel teilen

"Die Bedrohungslage in Europa bleibt hoch", sagt Holger Münch.

Die Terrorangst in Europa steigt. Jetzt warnt der deutsche BKA-Chef Holger Münch vor weiteren Anschlägen in Europa. Gegenüber der „Bild“-Zeitung sagte Münch: „Europa steht schon seit Langem im Spektrum islamistischer Propaganda. Aktuell kommt hinzu, dass der sogenannte Islamische Staat in Syrien und im Irak geschwächt ist. Damit steht die Terrorgruppe unter Druck und braucht spektakuläre Aktionen, um Aufmerksamkeit zu erregen und Macht zu demonstrieren.“

Der BKA-Chef betont, dass der IS vermehrt zu Anschlägen in den Heimatländern seiner Anhänger aufruft. In den Ländern der „Ungläubigen“. Münch sagt deutlich, dass die Anschlagsgefahr in Europa hoch bleibe und weitere Akte des Terrors nicht auszuschließen seien.

Rückendeckung für Behörden

Um dies aber zu verhindern, sei eine gute Sicherheitspolitik notwendig. Dazu müsse die Politik den zuständigen Behörden auch die nötige Rückendeckung geben, fordert der BKA-Präsident.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo