Diashow Bombenanschlag auf UN in Nigeria

18 Tote

Bombenanschlag auf UN in Nigeria

Bei dem Attentat sind mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen.

Bei dem Bombenanschlag auf ein UNO-Büro in Nigeria sind mindestens 18 Menschen getötet worden. Dies teilte die nigerianische Polizei am Freitag mit. Mehrere Tote und Verletzte seien mit Krankenwagen in eine Klinik gebracht worden. Weitere Menschen seien noch in dem schwer beschädigten Gebäude eingeschlossen, erklärten Behördenvertreter und Augenzeugen. Ein Mitarbeiter des Sicherheitspersonals sagte, es könne sich um einen Selbstmordanschlag gehandelt haben. Eine Reporterin der BBC sagte, etwa 60 Menschen seien in ein Krankenhaus gebracht worden. Viele von ihnen seien schwer verletzt.

   Das Gebäude der UNO-Vertretung in der Hauptstadt Abuja war durch die Explosion schwer beschädigt worden. Die unteren beiden Etagen wurden durch die Detonation teilweise zerstört. Rettungskräfte kletterten in die Trümmer hinein, um darin verbliebene Menschen zu retten.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten