CIA-Chefin wird US-Senatoren informieren

Welt

CIA-Chefin wird US-Senatoren informieren

Artikel teilen

Treffen soll am Dienstag stattfinden: Geheimdienst belastet laut Medienberichten Saudi-Arabiens Kronprinzen schwer. 

CIA-Chefin Gina Haspel ist einem Medienbericht zufolge bereit, US-Senatoren über die Erkenntnisse ihres Geheimdienstes zur Tötung des saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi zu unterrichten.

Das Treffen werde am Dienstag stattfinden, berichtete die US-Zeitung "Wall Street Journal" am Montag. Die CIA wollte den Bericht weder bestätigen noch dementieren. US-Außenminister Mike Pompeo und Verteidigungsminister Jim Mattis hatten vergangene Woche mit Senatoren über den Fall Khashoggi und die US-Beziehungen zu Saudi-Arabien gesprochen.

CIA-Chefin Haspel blieb dem Treffen aber fern und verärgerte damit viele Senatoren. Medienberichten zufolge geht die CIA mit "mittlerer bis hoher" Sicherheit davon aus, dass Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman die Tötung des Regierungskritikers Khashoggi anordnete.

So soll der Thronfolger vor und nach der Tat mindestens elf Nachrichten an seinen Berater Saud al-Kahtani verschickt haben, der das 15-köpfige Tötungskommando gesteuert haben soll. Khashoggi war am 2. Oktober im saudi-arabischen Konsulat in Istanbul verschwunden. Erst nach wochenlangem internationalem Druck gab Riad zu, dass Agenten des Königreichs den Journalisten töteten.

Die saudi-arabische Führung weist aber den Vorwurf zurück, die Tötung angeordnet zu haben. US-Präsident Donald Trump hat sich von den in Medienberichten enthüllten Erkenntnissen der CIA distanziert und hält an der engen Partnerschaft zu Saudi-Arabien fest.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo