Deutschland: Allzeithoch bei Dieselpreisen

ADAC meldet

Deutschland: Allzeithoch bei Dieselpreisen

Der Spritpreis bei unseren Nachbarn ist auf ein neues Rekordhoch geklettert.

Der durchschnittliche Preis für einen Liter Diesel lag bei 1,555 Euro. Das gab der ADAC am Montag bekannt. Damit liegt der Preis auf einem Rekordhoch, den bisher teuersten Wert gab es im August 2012. Damals lag der Preis bei 1,554 Euro. Neben dem Dieselpreis nähert sich auch der Super und der Benzin-Preis einem Allzeithoch.

Seit Monaten sind die Spritpreise im Steigen. Verantwortlich für die abrupten Preisanstiege ist der gestiegene Ölpreis. Auch dieser erreichte den höchsten Stand seit vielen Jahren. Aufgrund der hohen Heizöl-Nachfrage wird auch der Dieselpreis in die Höhe getrieben.

Trendwende

Vor genau einem Jahr, am Start der zweiten Corona-Welle hatte der Öl- und Spritpreis ein Rekordtief erreicht. Ab Dezember stiegen die Preise wieder an. Auch in der deutschen Politik sorgen die horrenden Spritpreise für Reaktionen. So fordert Verkehrsminister Andreas Scheuer kurzfristige Gegenmaßnahmen, um den Preis etwas zu drücken. Aktuell machen Abgaben und Steuern einen Großteil des Spritpreises aus.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten