Manizha Tschany

Interview mit Manizha Tschany

„Die Taliban bilden Buben zu Kämpfern aus"

Im Interview mit oe24.TV spricht Manizha Tschany über die Situation ihrer Tante in Afghanistan, die um ihren 5-jährigen Sohn Zahir bangt. 

ÖSTERREICH: Wie geht es Ihrer Tante derzeit?

Manizha Tschany: Sie hat extreme Angst vor einer Zwangsheirat. In diesem Fall würden ihr die Taliban ihren Sohn Zahir wegnehmen. Sie indoktrinieren die Kinder und bilden sie zu Kämpfern aus. Meine Tante hält sich in Kabul versteckt. Sie ist fast jeden Tag woanders. Wir telefonieren fast täglich miteinander. Sie macht sich aber nicht so viele Gedanken um ihre eigene Sicherheit. Ihr ist nur wichtig, dass Zahir nach Österreich kommt, damit ihn die Taliban nicht kriegen.

ÖSTERREICH: Kommt sie zum Flughafen?

Tschany: Am Flughafen herrscht leider immer noch Panik und Chaos, außerdem kontrollieren die Taliban die Zufahrten. Sie wollen, dass niemand das Land verlässt. Sobald es eine Person gibt, die Zahir außer Landes bringen kann, wird sie das Risiko auf sich nehmen und zum Flughafen kommen, damit er gerettet wird.(lae) 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten