Diese Spuren sind der Yeti-Beweis

Indische Armee überzeugt

Diese Spuren sind der Yeti-Beweis

Die Fußabdrücke des Schneemenschen würden 81 mal 38 Zentimeter messen, schrieb die indische Armee bei Twitter.

Die indische Armee ist felsenfest davon überzeugt und jubelt, dass sie Beweise für die Existenz des Yetis haben. "Zum ersten Mal hat ein Bergexpeditionsteam der Armee Fußabdrücke des mythischen Yetis nahe des Makalu Base Camps gesichtet", schreiben sie dazu auf ihrem ofiziellen Twitter-Account. 

Sie posten Bilder eines Expeditionsteams, das am 9. April auf dem Makalu, dem fünftgrößten Berg der Welt mit 8485 Metern Höhe, aufgebrochen war. Die auf den Fotos zu sehenden Abdrücke des Schneemenschen sind 81 mal 38 Zentimeter groß.

 
Erst jetzt habe man sich nach eingehender Prüfung dazu entschieden, die Bilder zu publizieren, berichtete die "Times of India". Die "fotografischen Beweise" würden mit bisherigen Theorien übereinstimmen, mit der Veröffentlichung solle nun der Forschungseifer von Wissenschaftlern weiter angefacht werden.
 
Bis dahin war sich die wissenschaftliche Welt eigentlich einig gewesen: Der mysteriöse Yeti ist kein affenartiger Riesenmensch – sondern ein eher gewöhnliches Tier.
 
US-Wissenschaftler hatten 2017 erstmal die DNA von angeblichen Yeti-Überbleibseln (Knochen, Zähne, Haare und Exkremente) untersucht und dabei festgestellt, dass acht der Proben von verschiedenen Bärenarten stammten. Die neunte ordneten die Forscher einem Hund zu.
 
Die indische Armee allerdings ist sich sicher: "Wir haben den Yeti-Beweis gefunden!"
 
Twitter-User machen sich über die offizielle Meldung der indischen Armee lustig:
 
 
 
 
 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten