pistoleAP

Welt

Dreijähriger erschießt eigenen Vater

Artikel teilen

Das Unglück ereignete sich im US-Bundesstaat Indiana.

Tragischer Unfall im US-Staat Indiana: Ein dreijähriger Bub ist an die geladene Waffe seines Vaters gelangt und hat ihn erschossen. Der Zwischenfall ereignete sich Polizeiangaben zufolge am Freitag (Ortszeit) in einem Haus in der Stadt Salem.

   Zum Zeitpunkt des tödlichen Unfalls waren demnach der 33-Jährige, seine Frau, die drei gemeinsamen Kinder sowie ein weiterer Verwandter im Haus. Der Dreijährige habe die Waffe offenbar gefunden, anschließend habe sich versehentlich ein Schuss gelöst, sagte der Polizeibeamte Jerry Goodin.

   Dabei sei der Vater des Buben tödlich verletzt worden. Es habe sich um einen "tragischen Unfall und einen tragischen Fehler" gehandelt, bei dem eine Waffe innerhalb der Reichweite eines Kindes gelassen wurde, sagte Goodin.

Die stärksten Bilder des Tages

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo