Donald Trump

Hype um erste Buchauszüge

Enthüllungsbuch zu Trump wird Bestseller

Das Buch an die Spitze der Amazon-Bestsellerliste – das steht drin.

Am nächsten Dienstag soll ein Buch des Journalisten Michael Wolff mit dem Titel "Fire and Fury" (Feuer und Zorn) erscheinen. Bannon soll darin schwere Vorwürfe gegen Präsidentensohn Donald Trump Junior und Schwiegersohn Jared Kushner erheben: Im ersten Auszug, der am Mittwoch im "New Yorker" erschien, bezeichnete Bannon ein mutmaßlich von den beiden organisiertes Treffen mit russischen Agenten im Jahr 2016 als "Verrat" und "unpatriotisch".
 
Das große Medienecho nach der Veröffentlichung des ersten Auszugs scheint sich unterdessen auszuzahlen: Laut CNN schnellte das Buch an die Spitze der Amazon-Bestsellerliste - 24 Stunden vorher belegte es nur Platz 48.449.
 
 

Trump jagt Anwälte auf Bannon

 

US-Präsident Donald Trump hat bereits seine Anwälte losgeschickt. Sie haben Trumps ehemaligen Chefstrategen und Wahlkampfleiter Bannon in einer Unterlassungserklärung mit rechtlichen Schritten gedroht.
 
Bannons Kommunikation "mit dem Autor Michael Wolff über ein bevorstehendes Buch gibt Anlass zu zahlreichen Rechtsansprüchen, darunter auf Rufschädigung durch Verleumdung und Beleidigung", zitierte der US-Nachrichtensender CNN am Donnerstag Trumps Anwalt Charles Harder. Bannon habe zudem eine schriftliche Vertraulichkeitsvereinbarung verletzt.
 

Trump steht wegen Russland-Kontakten unter Druck

 
Trump steht wegen mutmaßlich illegaler Russland-Kontakte seines Wahlkampfteams massiv unter Druck. Mit der Affäre befasst sich unter anderem der vom Justizministerium eingesetzte Sonderermittler Robert Mueller. Die Ermittlungen führten bereits zu einer Anklage gegen Trumps zeitweiligen Wahlkampfleiter Manafort. Ihm wird Geldwäsche im Zusammenhang mit seiner Lobbyistentätigkeit für prorussische Kräfte in der Ukraine vorgeworfen.
 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten