Toilettenschild

Welt

Explosion auf Toilette: Zwei Mädchen und eine Frau verletzt

Artikel teilen

Explosion wurde womöglich mit Spraydosen herbeigeführt.

Halle. In einer öffentlichen Toilette, die im historischen Marktschlösschen in der deutschen Stadt Halle (Sachsen-Anhalt) untergebracht ist, ist es Dienstagabend zu einer Explosion gekommen. Zwei Mädchen und eine Frau wurden schwer verletzt. Die Explosion ist womöglich auf entzündete Deo-Sprayflaschen zurückzuführen. "Es besteht der Verdacht, dass diese mit den Geschehnissen in Verbindung stehen", sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch.

Die Explosion hatte sich gegen 18.00 Uhr in der öffentlichen Toilette in dem Wohn- und Geschäftshaus, in dem auch die Touristeninformation untergebracht ist, ereignet. Bei dem historischen Bau handelt es sich um ein Patrizierhaus aus der Spätrenaissance. Die schwer verletzten Mädchen im Alter von zwölf und 13 Jahren sowie eine verletzte 51-Jährige wurden in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht, hieß es.

Am Mittwoch gingen die kriminaltechnischen Untersuchungen nach der Ursache weiter. Eine Gashaverie hatte die Polizei bereits am Dienstagabend ausgeschlossen. Vielmehr handle es sich um einen tragischen Unfall, sagte der Polizeisprecher.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo