Explosion erschüttert Istanbul

Türkei

Explosion erschüttert Istanbul

Rettungswagen fuhren am Morgen in den Stadtteil Etiler.

Bei einer heftigen Explosion sind am Donnerstag in Istanbul mehrere Menschen verletzt worden. Rettungswagen fuhren am Morgen in den Stadtteil Etiler im europäischen Teil der türkischen Metropole, wie Fernsehsender berichteten. Die Explosion habe sich dort nahe einer Bushaltestelle an einer Hauptstraße ereignet.

Medienberichten zufolge sind mindestens sieben Menschen verletzt worden. Der türkische Fernsehsender NTV berichtete, drei Personen hätten lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Die Polizei teilte mit, die genaue Ursache der Explosion werde derzeit untersucht. Dem Sender CNN-Türk zufolge soll es sich um eine Bombe gehandelt haben, die in einem Mistkübel deponiert gewesen sei.

Hintergründe unklar
Die Explosion ereignete sich in dem Viertel Etiler, einer Wohn-und Einkaufsgegend der türkischen Metropole. Der Ort des Geschehens wurde abgeriegelt. Die Hintergründe der Explosion waren zunächst unklar. Der Sprengsatz, bei dem es sich nach ersten Ermittlungen um eine Knallgranate handeln könnte, zündete an einer Bushaltestelle nahe eines Einkaufszentrums in dem Geschäftsviertel. In der Türkei haben rechte und linke Gruppierungen in den vergangenen Jahren immer wieder Anschläge verübt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten