Elizabeth Hixon

Schauderhaftes Verbrechen

Frau bricht in Haus ein, um wildfremdes Kind (2) zu baden

Die Mutter des Jungen wachte mitten in der Nacht auf und sah die fremde Frau in ihrem Badezimmer über die Wanne gebeugt.

Es war letzten Mittwoch, als Areica Hill in ihrem Haus in Columbus im US-Bundesstaat Ohio mitten in der Nacht wach wurde. Geräusche hatten sie stutzig gemacht.

Als sich die Mutter in ihrem Haus umschaute, entdeckte sie jemanden in ihrem Badezimmer. Als sie genauer hinsah, konnte sie es nicht fassen. „Als ich zu meiner Zimmertür ging und den Gang entlangblickte, war da eine weiße Frau, die sich über die Wanne beugte, mit meinem Zweijährigen in der Wanne", erzählte sie einem Lokalsender.

Areica entriss der Fremden sofort ihren Sohn und ihr Freund schnappte sich die Einbrecherin. Die eintreffende Polizei nahm die Frau schließlich fest. Sie entpuppte sich als Elisabeth Hixon. Nach Hinterlegung einer Kaution kam sie wieder auf freien Fuß. Warum die 22-Jährige jedoch ein wildfremdes Kind in einem fremden Haus badete, ist nicht klar. Die Mutter der Einbrecherin beteuerte aber, dass ihr Herz am rechten Fleck sei und sie nur gute Absichten hatte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten