Frühgeborenes starb durch verunreinigte Milch im Spital

Todes-Drama in Oldenburg

Frühgeborenes starb durch verunreinigte Milch im Spital

Zweites Baby im Klinikum Oldenburg schwer erkrankt.

Oldenburg. Ein frühgeborenes Baby ist im Klinikum Oldenburg in Deutschland wenige Tage nach der Geburt an verunreinigter Milchpulvernahrung gestorben. Ein weiteres Frühchen ist deshalb schwer erkrankt, wie eine Sprecherin des Spitals am Dienstag sagte. Den Angaben zufolge starb das Baby, das in der 33. Schwangerschaftswoche zur Welt gekommen war, auf der Intensivstation. Untersuchungen ergaben, dass die Nahrung, die es einen Tag nach seiner Geburt bekam, mit einem Keim belastet war.

Der Zustand des schwer erkrankten Babys hat sich inzwischen stabilisiert. Der Sprecherin zufolge ist noch nicht absehbar, ob Folgeschäden bleiben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten