Hund Klebstoff

Kinder quälten Tier

Hund mit Kleber beschmiert & durch Dreck gezogen

Teilen

Eine Gruppe Kinder quälte den armen Hund, eine Tierklinik rettete ihn.

In der Türkei beschmierte eine Gruppe Kinder Hund Pascal mit Epoxykleber und zog ihn durch den Dreck. Nach der Tat setzten sie das Tier aus, um es verhungern zu lassen. Eine Tierklinik griff gerade noch rechtzeitig ein.

Schwer misshandelt

Die Organisation He'Art of Rescue postete daraufhin auf Facebook zwei Videos, die die Rettung des kleinen Tieres zeigen. Zunächst wurde dem eingeschüchterten Hund ein Schmerzmittel verabreicht, dann begannen die Tierärzte ihn zu rasieren, bevor der Kleber noch mehr verhärtete.

Aufgrund der schweren Misshandlung mussten die Ärzte jedoch feststellen, dass ein Ohr des Hundes wegen der dicken Dreckschicht sehr schlecht durchblutet wurde. Dies hatte bei seiner Rettung bereits zu einer Nekrose - einem Absterben des Gewebes - geführt.



Wie auf den Videos erkennbar ist, handelten die Ärzte der Tierklinik sehr sorgfältig, um die zentimeterdicke Dreckschicht von Pascal zu entfernen. Eine Untersuchung brachte schließlich doch noch eine gute Nachricht: Der Hund sei zwar unterernährt, aber leide an keiner Krankheit. Nach etwa zwei Wochen in der Tierklinik soll das Tier ein neues, liebevolles Zuhause finden.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo