Angela Merkel

Merkel sagt Stopp

Immer mehr Afghanen wollen nach Europa

Am Hindukusch spitzt sich die Lage zu. Merkel will aber keine Afghanen aufnehmen. 

Wien. Klare Ansage von Angela Merkel: „Wir haben schon sehr viele afghanische Flüchtlinge aufgenommen. Wir müssen anders an die Sache herangehen.“ Dabei eskaliert durch den Vormarsch der Taliban in ­Afghanistan die Lage: Das UNHCR warnt vor humanitärer Krise, allein seit Jänner seien 260.000 Menschen vertrieben worden. Vor der deutschen Botschaft stehen Tag für Tag Tausende um ein Visum an, doch es ist ­natürlich hoffnungslos.

Cobra

Im Innenministerium weist man auf eine neue Fluchtmöglichkeit hin: Von Kabul gebe es jede Menge Flüge nach Minsk in Weißrussland. Der dortige Diktator Alexander Lukaschenko sorge dann dafür, dass diese nach Litauen und Lettland einsickern: 1.700 Mal sei das allein im Fall ­Litauens passiert. Österreichs Innenminister Karl Nehammer ist alarmiert: 13 Einsatzkräfte der Spezialeinheit Cobra und ein gepanzertes Fahrzeug sollen ab Anfang ­August den Schutz der EU-Außengrenze zwischen ­Litauen und Belarus verstärken. Übrigens: Heuer haben bereits mehr als 1.500 ­Afghanen bei uns einen Asylantrag gestellt. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten