Indonesien: Dutzende Verletzte bei Erdbeben

Stärke 6,6

Indonesien: Dutzende Verletzte bei Erdbeben

Hunderte Häuser in Papua beschädigt - mehr als 60 Menschen wurden verletzt.

Bei einem schweren Erdbeben im Osten Indonesiens sind mehr als 60 Menschen verletzt worden. 17 Menschen seien schwer, mindestens 45 leichter verletzt worden, sagte ein Sprecher der Katastrophenschutzbehörde am Freitag. Etwa 200 Häuser wurden in der Provinz Papua beschädigt. Das Beben führte zu Stromausfällen, ein Krankenhaus in der Küstenstadt Sorong musste evakuiert werden.

Das Beben ereignete sich Freitag früh und hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte eine Stärke von 6,6. Menschen liefen schreiend ins Freie. Der Erdstoß war auch in dem bei Tauch-Touristen beliebten Archipel Raja Ampat nordwestlich des Epizentrums noch stark zu spüren.

Indonesien liegt am Pazifischen Feuerring, an dem mehrere Erdplatten aufeinanderstoßen. Immer wieder kommt es dort zu Erdbeben und Vulkanausbrüchen.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten