Irre! Mann rettet seinen Hund aus dem Maul eines Alligators

Das war knapp!

Irre! Mann rettet seinen Hund aus dem Maul eines Alligators

Artikel teilen

Der spektakuläre Clip zeigt, wie der Mann den Kampf mit dem Reptil auf sich nimmt.

Leg dich nicht mit Hundebesitzer an! Diese Erfahrung musste jetzt auch ein Alligator in den USA machen. Ein Video aus Florida geht derzeit um die Welt. Darin zu sehen: ein Mann, der zunächst bis zu den Schultern im Wasser steht. Plötzlich reist er die Hände nach oben und hält einen kleineren Alligator fest in dessen Maul der Welpe des Besitzers klemmt.

Bei dem Mann handelt es sich laut Bericht um Richard Wilbanks. Er sah wie sein Hund "Gunner" am Ufer plötzlich von dem Alligator geschnappt und ins Wasser gezerrt wurde. "Der schoss wie eine Rakte aus dem Wasser", erzählt er WINK News. Wilbanks zögerte keine Sekunde und stürzte sich in die Fluten. Mit aller Kraft versuchte er seinen Hund aus den Fängen des Reptils zu befreien.

Er reißt, schüttelt und zerrt den Alligator samt Hund ans Ufer. Währenddessen hört man immer das schmerzverzerrte Gejaule des Welpen. Am Ende konnte er den Kampf aber schließlich zu seinen Gunsten entschieden. Der Angreifer aus dem Wasser ließ den Hund wieder los. Gunnar kam abgesehen von einer kleinen Wunde mit dem Schrecken davon. Dem Alligator macht der Hundebesitzer übrigens keine Vorwürfe. Das sei eben das, was Allogatoren tun.

Die Florida Wildlife Federation teilte das Video mit der Öffentlichkeit und ist nun Teil der Kampagne "Die Landschaft teilen". Darin sollen Menschen darauf aufmerksam gemacht werden, wie man den natürlichen Lebensraum mit anderen Tieren teilt ohne diese zu vertreiben. Zudem sollten dadurch besonders Hundebesitzer aufmerksam gemacht werden, damit diese darauf achten gewisse Regeln zu beachten.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo