Ist Berlusconi gesund? Er beruhigt

Spekulationen um Gesundheit

Ist Berlusconi gesund? Er beruhigt

Spekulationen über Gesundheitszustand des Ex-Premiers im italienischen Wahlkampf.

Viereinhalb Wochen vor der Parlamentswahl in Italien hat Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi Spekulationen über seinen Gesundheitszustand dementiert. Nachdem er am Mittwoch erneut einen wichtigen Fernsehauftritt abgesagt hatte, versicherte der 81-Jährige, dass er wohlauf sei. Er sei lediglich wegen der zähen Verhandlungen um die Wahllisten ermüdet.
 
"Es tut mir leid, dass ich unsere Konkurrenz enttäuschen muss, aber es geht mir gut", sagte Berlusconi per Telefon der Polit-Show "Matrix", die von dem zu seinem Medienkonzern Mediaset gehörenden Sender Canale 5 ausgestrahlt wird. "Ich habe mir lediglich zwei Tage Pause genommen, nachdem ich in den letzten fünf Tagen 17 Stunden pro Tag bei der Zusammensetzung der Wahllisten gearbeitet habe. Aber im Ernst, es geht mir gut", betonte der Medienmogul.
 
Auch Berlusconis Privatarzt Alberto Zangrillo versicherte, dass Berlusconi fit sei. Am Mittwochvormittag habe er zwei Stunden lang intensiv im Swimmingpool und in der Sporthalle trainiert. "Das ist der beste Weg, um sich von einem anstrengenden Wochenende zu erholen", schrieb Zangrillo auf Facebook.
 
Berlusconi ist Chef der Mitte-rechts-Allianz und der rechtskonservativen Forza Italia. Er führt seit Tagen einen intensiven Wahlkampf, er selber kann wegen eines Ämterverbots nicht für einen Parlamentssitz kandidieren. Die Mitte-rechts-Allianz gilt mit circa 36 Prozent der Stimmen laut Umfragen als Favoritin bei der Wahl am 4. März.
 
Berlusconi wird immer wieder von Gesundheitsproblemen geplagt. Zuletzt hat er sich im Juni 2016 einer schweren Herzoperation unterzogen. Ihm wurde dabei eine neue Herzklappe eingesetzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten