Kopie von Erster Anstieg der Arbeitslosenquote seit 17 Monaten

Deutsches AMS

Jeder 2. Arbeitslose hat Migrationshintergrund

Artikel teilen

Die hohe Zuwanderung schlägt sich nun auch bei der Arbeitslosenrate nieder.

Im Oktober dieses Jahrs waren 2,204 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos. Die Arbeitslosenquote beträgt laut Bundesagentur für Arbeit damit 4,8 Prozent. Auffallend ist der steigende Anteil von Arbeitslosen mit Migrationshintergrund: Fast jeder zweite ist selbst zugewandert oder hat zumindest ein Elternteil aus dem Ausland.
 

Anteil steigt rasant

Wie die aktuellen Zahlen zeigen, weisen exakt 47,2 Prozent der Arbeitslosen einen Migrationshintergrund auf. Davon sind 27 Prozent Ausländer, die selbst nach Deutschland ausgewandert sind. Der Anteil ist damit in den letzten Jahren rasant angestiegen. 2014 lag der Wert noch bei 36,4 Prozent.
 
Noch höher ist der Anteil bei Empfängern von Hartz-IV. Bei den Beziehern von Arbeitslosengeld II weisen bereits 52,7 Prozent einen Migrationshintergrund auf, 2014 waren es noch 41,2 Prozent. 
 
Damit sind Menschen mit Migrationshintergrund stärker von Arbeitslosigkeit betroffen. Laut  Statistischem Bundesamt haben  22,5 Prozent der deutschen Bevölkerung einen Migrationshintergrund, 10,9 Prozent waren Ausländer. 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo