Kandidatin fliegt wegen FFP2-Maske aus Sendung

Wer wird Millionär

Kandidatin fliegt wegen FFP2-Maske aus Sendung

FFP2-Masken schützen gegen das Coronavirus, sie verringern die Ansteckungsgefahr und...? Sie schützen auch vor der Gefahr eine Million Euro zu gewinnen. Die Maske wurde Kathrin Kirste zum Verhängnis. 

Manchmal liegt die Antwort einfach auf der Hand und manchmal sieht man auch den Wald vor lauter Bäume nicht mehr. So ging es auch Kandidatin Kathrin Kirste, die am Montagabend bei Günther Jauch auf die Million hoffte. 

Wofür steht das bekannte Kürzel FFP2? 

Kathrin Kirste ist angespannt. Die Berlinerin sitzt nun schon zum zweiten Mal Günther Jauch gegenüber. Es ist die 11. Frage und es geht um 64.000 Euro. Eine ordentliche Summe Geld. Die Frage poppt auf den Bildschirm der Kandidatin auf, die Zuschauer lesen mit:"Das von den Atemschutzmasken bekannte Kürzel FFP steht für Filtering...?" Die FFP2-Masken begleiten uns nun doch schon einige Zeit, tagtäglich lesen wir über, hören wir von und tragen wir selbst FFP2-Masken. Aber was bedeutet die Abkürzung genau? 

Face Piece oder Flow Protection? 

A, B, C oder D? Kathrin Kirste hat eine leise Ahnung und zögert dennoch. Zur Auswahl stehen die Antwortmöglichkeiten: Face Piece, Form Product, Front Paper und Flow Protection. Weil es um viel Geld geht, entscheidet sich Kirste für ihren letzten Joker, den Publikumsjoker. Die Zuschauer tippen auf die Geräte, Moderator Günther Jauch ist sich sicher: "87 Prozent wissen das." Wenige Minuten später revidiert Jauch diese Aussage und ruft laut: "Oh nein, oh nein!" Knappe 28 Prozent der Zuschauer entschieden sich für Face Piece, zwölf Prozent für Form Product und 58 Prozent für Flow Protection.

"Das klingt total kacke."

Kathrin Kirste kraust die Stirn. Sie glaubt, die richtige Antwort schon einmal gelesen zu haben und will deshalb ihren Unterbewusstsein vertrauen. "Es ist nicht Face Piece", sagt Kirste. "Das klingt total kacke." Günther Jauch erinnert die Kandidatin daran, dass sie bei einer falschen Antwort auf 500 Euro abstürzen würde. Kirste loggt optimistisch D "Flow Protection" ein und gibt sich gelassen: "Und wenn ich´s verliere... Scheiß drauf, dann hatte ich eine geile Sendung." 

Tränenreich 

Verschwunden ist die Coolness als Günther Jauch die richtige Antwort, nämlich A "Face Piece" nennt. Zwei Tränen kullern der Berlinerin über die Wange. "Es ist Kacke", sagt Kirste. Wofür die Abkürzung FFP2 steht, wird Kathrin Kirste wohl nie wieder vergessen... 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten