Kundin findet ganzen Hühnerkopf in KFC-Menü

Restaurant entschuldigt sich

Kundin findet ganzen Hühnerkopf in KFC-Menü

Artikel teilen

Die Kundin fischte einen frittierten Hühnerkopf mit Schnabel aus ihrer Fast-Food-Box.

Eine Frau aus dem im Südwesten Londons fand in ihrem Hot-Wing-Menü des Fast-Food-Lokals "Kentucky Fried Chicken" (KFC) einen frittierten Hühnerkopf samt Schnabel und Augen. Die Kundin namens Gabrielle twitterte ein Foto davon, wie sie den Fund aus ihrer Box nimmt. Die Frau ist schockiert und hinterlässt dem Fast-Food-Restaurant eine Bewertung samt Kommentar. Gabrielle schrieb: "Ich habe einen frittierten Hühnerkopf in meinen Hot Wings gefunden. Urgh, ich konnte dann den Rest nicht mehr essen."

© Twitter/@takeawaytrauma
Kundin findet ganzen Hühnerkopf in KFC-Menü

Dennoch bewertete sie die Bestellung mit 2 Sternen. Das sah das Lokal als großzügigste Bewertung überhaupt an und entschuldigte sich. In einem Statement hieß es: "Vereinfacht gesagt: Wir bereiten echtes Hühnerfleisch zu – und darauf sind wir stolz – aber das ist eindeutig durch unsere strengen Kontrollen und Checks bei unseren Lieferanten, Partner und Teams gerutscht. Wir nehmen das sehr ernst und haben bereits weitere Maßnahmen in Kraft gesetzt, um zu verhindern, dass es wieder passieren kann."

Zu Gabrielle habe man inzwischen Kontakt aufgenommen und sie habe eine Entschuldigung und kostenlose KFC-Produkte akzeptiert.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo