Löst dieses Baby das Rätsel um russische Maschine?

Mysteriöser Absturz

Löst dieses Baby das Rätsel um russische Maschine?

Löst nun ein 10 Monate altes Baby das Rätsel rund um den mysteriösen Flugzeugabsturz?

Das Rätsel um Flug 7K9268 wird immer mytseriöser: Was hat das russische Passagierflugzeug zum Absturz gebracht und damit 224 Menschen in den Tod gerissen?

++ Nachlesen: Zeigt dieses Video den Absturz ++

Gestern ist ein Video aufgetaucht, das beweisen soll, dass sich eine Bombe an Bord des Flugs 7K9268 befunden haben soll. Zu sehen ist eine Detonation und der anschließende Sinkflug des Flugzeugs. Diksutiert wird darüber, ob das Video echt ist. Nun könnte jedoch ein russisches Baby neue Brisanz in den Fall bringen.

© Reuters
Löst dieses Baby das Rätsel um russische Maschine?
× Löst dieses Baby das Rätsel um russische Maschine?

(c) reuters

Baby bringt neue Erkenntnisse
Gerade das jüngste Opfer des Absturzes könnte nun neue Klarheit im Fall um die russische Passagiermaschine bringen. Ihr Foto ging als Symbol des Absturzes um die Welt. Sie wurde nur 10 Monate alt. Der Körper des Mädchens wurde jetzt 21 Kilometer von der Absturzstelle entdeckt. Dieser Umstand sorgt jetzt erneut für neue Spekulationen über die Absturzursache. Demnach könnte das Flugzeug bereits kurz nach Start detoniert sein, also weitaus früher als bisher angenommen. Eine Experten-Kommission geht diesen neuen Hinweisen derzeit nach. Von den Eltern fehlt bisher jede Spur, sie befanden sich ebenfalls im Flugzeug.

Bombe im Gepäck
Der US-Geheimdienst dürfte Anzeichen dafür gefunden haben, die auf eine Bombe der islamistischen Terrormiliz IS hindeuten, berichtet der US-Nachrichtensender CNN. „Es gibt ein bestimmtes Gefühl, dass ein Sprengsatz im Gepäck oder irgendwo anders im Flugzeug war,“ sagte ein US-Beamter dem Sender. Dafür spricht auch, dass laut Medienberichten ein US-Satellit einen Hitzeblitz zum Absturzzeitpunkt über dem Sinai registrierte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten