Löwenrudel

Nach Tod von 2-Jährigen

Löwenrudel aus Nationalpark ausgebrochen

Artikel teilen

Ein rund 14-köpfiges Löwenrudel soll aus dem südafrikanischen Kruger-Nationalpark entwischt sein.

Erst am Mittwoch kam ein 2-jähriger Bub durch Leoparden-Bisse im Kruger-Nationalpark ums Leben. Der Leopard soll einen Elektro-Zaun überwunden haben und ist in eine Wohnanlage von Parkmitarbeitern eingebrochen. Dort traf er auf das Kind und biss es zu Tode. Die Eltern des 2-Jährigen brachten den Bub zwar sofort ins Krankenhaus, die Ärzte konnten jedoch nur noch den Tod des Kleinen feststellen.

Jetzt die nächste Panne: Ein Löwenrudel soll aus dem Park ausgebrochen sein und jetzt in der Provinz Limpopo herumstreunen. Die zuständigen Behörden sind bereits auf der Suche nach den Tieren und riefen die Bevölkerung zur Vorsicht in der Region auf.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo