Hund Chris Mediolas

Das geht unter die Haut

Mann lässt sich Tattoo für Hund stechen und wird zum Netz-Hit

Für den Vierbeiner nimmt dieser Hundebesitzer so einiges in Kauf. 

Diese Liebe geht unter die Haut. Ein Hundebesitzer aus Texas hat sich als Zeichen der Verbundenheit zu seinem Vierbeiner dasselbe Symbol stechen lassen, das der Hund Bear auf seinem Bauch tätowiert hat. Wie der US-Sender CBS berichtet, war Chris Mediolas empört darüber, dass der Vorbesitzer seines Hundes ihn einfach tätowiert hat.

„Es macht mich krank, dass Leute wirklich ihre Haustiere tätowieren. Also habe ich mir heute Nacht dieses Tattoo stechen lassen“, schrieb der Mann bei Facebook und sorgte damit für Lacher unter einigen Usern. Denn das Symbol, das er sich auf den Oberarm stechen ließ, ist ein Kastrationszeichen. Auf der Plattform "Reddit" wurde dies zum Hit. 

Die User dachten, Mediolas hätte nicht über die Bedeutung Bescheid gewusst, aber das verneint er konsequent. „Ich habe mit meinem Tierarzt über das Tattoo gesprochen. Ich wusste, was es bedeutet“, beteuert er. Er habe es nicht für andere Leute gemacht, sondern für Bear. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten