Trump

Nach Giftgasangriff in Syrien

Trump beschimpft Assad als 'Tier'

Zudem sprach der US-Präsident auch Russland und den Iran eine Mitschuld zu.

Nach Berichten über einen Giftgaseinsatz bei Luftangriffen auf die syrischen Rebellenhochburg Duma (Douma) hat US-Präsident Donald Trump den "sinnlosen Chemieangriff" in Syrien verurteilt. Die Verantwortlichen müssten einen "hohen Preis" dafür bezahlen, warnte Trump am Sonntag im Kurzmitteilungsdienst Twitter.

Der US-Präsident wies Russland und dem Iran eine Mitverantwortung zu, da sie Staatschef Bashar al-Assad unterstützten. Trump nannte Assad in seinem Tweet ein "Tier".
 



 

Einsatz von Chlorgas

Nach Angaben von Rettungskräften war am Samstag bei Luftangriffen auf Duma Chlorgas eingesetzt worden. Mehr als 40 Menschen seien dabei getötet worden, teilte die syrische Hilfsorganisation Weißhelme mit. Auch die Hilfsorganisation Syrian American Medical Society berichtete, Ärzte hätten mehrere Verletzte mit Symptomen einer Chlorgasvergiftung behandelt. Andere Retter glaubten jedoch an die Verwendung von Sarin-Gas, da der Stoff zu Boden sinke und viele Opfer in Kellern gefunden worden seien, wo sie Schutz vor den Angriffen gesucht hätten.

Die syrische und die russische Regierung wiesen die Vorwürfe zurück. Der syrischen Regierung war schon mehrmals der Einsatz von chemischen Waffen in dem seit 2011 andauernden Bürgerkrieg vorgeworfen worden.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten