Nazi-Vorwürfe gegen Alt-
Kanzler Schmidt

Deutschland

Nazi-Vorwürfe gegen Alt-
Kanzler Schmidt

Autorin belastet in Buch Helmut Schmidt (95): "Er machte mit"

Buchautorin Sabine Pamperrien behauptet laut Spiegel: "Altkanzler Helmut Schmidt war von der Nazi-Ideologie kontaminiert." Sie zitiert auch aus der Wehrmachtsakte des Politikers: "Schmidt steht auf dem Boden der national­sozialistischen Weltanschauung", heißt es. Die Wehrmacht habe Schmidts "einwandfreie nationalsozialistische Haltung" geschätzt. Stimmen die Rechercheergebnisse der Autorin, so stand der EX-SPD-Kanzler den Nazis deutlich näher, als er bisher zugab.

Jüdisch. Fest steht: Trotz seines jüdischen Großvaters wollte der Ex-SPD-Kanzler als 14-Jähriger unbedingt in die Hitlerjugend. Seine Eltern verboten es ihm. Später wurde aber der Ruderverein, in dem Schmidt angemeldet war, in die Marine-Hitlerjugend übernommen. Im Krieg selbst war Schmidt Leutnant der Luftwaffe. Experte Michael Wolffsohn über die Kontroverse: "Nur weil jemand mit 14, 15 in der HJ war, war er noch lange kein Nazi."(wek)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten