Nord-Koreaner erzählt vom Horror-Gefängnis

VIDEO

Nord-Koreaner erzählt vom Horror-Gefängnis

Diesem Mann gelang Flucht aus der nordkoreanischen Folter-Hölle.

Im Nachhinein betrachtet gleicht es einem Wunder, dass Shin Dong-hyuk heute noch am Leben ist. Er gilt als die einzige Person, der es gelang aus einem nordkoreanischen Gefängnis zu fliehen. In einem aufrüttelnden Video erzählt Shin jetzt seine Geschichte.

Über Feuer gegrillt
Der 24 jährige berichtet von grausamen Foltermethoden der Gefängniswärter. So wurde er mit verbundenen Händen und Beinen über Feuer regelrecht gegrillt. „Ich konnte sogar mein eigenes verbanntes Fleisch riechen“. Große Narben sind heute die Zeugen dieser Folter. Alles Betteln nach Gnade half nichts, erzählt er. Wäre er nicht geflohen, wäre er heute vielleicht gar nicht mehr am Leben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten