Obama

Welt

Obama: Präsidentschaft ist keine Reality-Show

Artikel teilen

"Kandidaten müssen plausible, machbare Pläne für ihre Politik vorlegen."

US-Präsident Barack Obama wünscht sich mehr Ernsthaftigkeit in der Diskussion um seine Nachfolge. "Wir leben in ernsten Zeiten, und dies ist ein ernster Job, es geht hier nicht um Unterhaltung, und es ist auch keine Reality Show", sagte Obama am Freitag in Washington. Er war zuvor auf die Präsidentschaftskandidatur Donald Trumps für die US-Republikaner angesprochen worden.Pläne durchleuchtenDie Kandidaten müssten plausible, machbare Pläne für ihre Politik vorlegen. Der Präsident forderte die Medien auf, die Pläne der Kandidaten genau zu durchleuchten. Wenn ein Kandidat Auffassungen zur Außenpolitik vertrete, die potenziell zu einem Krieg führen können, dann müsse darüber berichtet werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo