Österreicher auf Trauminsel 21 Mal angeschossen

Brutale Home Invasion

Österreicher auf Trauminsel 21 Mal angeschossen

Der Sohn von Hochsprung-Legende Ilona Gusenbauer wurde Opfer einer brutalen Home Invasion in Belize.

Ein österreichischer Auswanderer ist in seinem Haus auf einer Insel 30 Kilometer vor dem zentralamerikanischen Belize bei einem Raubüberfall angeschossen worden. 21 Kugeln, vermutlich Schrot, hatten Christian Gusenbauer, Sohn der Hochsprung-Legende Ilona Gusenbauer, bei der Tat am Freitag getroffen, aber er hat überlebt.
 

Dramatische FB-Postings

Mit dramatischen Facebook-Beiträgen rief der Niederösterreicher um Hilfe. Gusenbauer schrieb, er verliere Blut, sein Hund sei tot. Mehrere Angreifer hatten demnach mit Gewehren das Haus überfallen, feuerten Salven auf Fenster, Türen und Wände. Gusenbauer hörte die Angreifer und verbarrikadierte sich in einem Zimmer und hielt eine Matratze vor die Tür. Die Räuber feuerten dutzende Male und trafen den Österreicher 21 Mal am Rücken und Hintern.
 
Auf die Notrufe wurde reagiert, die Polizei eilte vom Festland aus zu Hilfe und brachte das Opfer in ein Krankenhaus. Die Angreifer konnten mit dem Boot des Aussteigers flüchten.
 
 
 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten