Jacob Zuma

Südafrika

Parlament lehnt Misstrauensantrag gegen Zuma ab

Teilen

Der umstrittene Präsident Jacob Zuma bleibt damit im Amt.

Das südafrikanische Parlament hat einen Misstrauensantrag gegen Staatspräsident Jacob Zuma abgelehnt. Die Nein-Stimmen bei dem Votum hätten überwogen, sagte Vize-Parlamentssprecher Lechesa Tsenoli am Donnerstag. Zumas Regierungspartei ANC verfügt im Parlament über eine knappe Zwei-Drittel-Mehrheit der Sitze.

Die oppositionelle Demokratische Allianz hatte zuvor den Rücktritt Zumas gefordert und den Misstrauensantrag eingebracht. Nach dem Votum forderte sie Vize-Parlamentssprecher Tsenoli auf, die Stimmen der Abgeordneten noch einmal zu zählen, was dieser jedoch ablehnte. Abgeordnete der ANC stimmten indes Jubelchöre an.

 Zuma war zuletzt wegen Korruptionsvorwürfen gegen ihn immer stärker unter Druck geraten. Ein Gericht hatte in der vergangenen Woche angeordnet, einen Untersuchungsbericht von Ex-Ombudsfrau Thuli Madonsela zu seiner Beziehung zu einer mächtigen Unternehmerfamilie zu veröffentlichen. Darin fordert die inzwischen abgelöste Anti-Korruptions-Beauftragte Ermittlungen gegen den 74-Jährigen wegen möglicher "Straftaten".
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo