Putin hat nur vor einem Staatschef Angst

Oppositionsführer:

Putin hat nur vor einem Staatschef Angst

Der Kreml-Chef hält die westlichen Regierungschef für schwach - mit einer Ausnahme.

Die Spannungen zwischen Russland und dem Westen werden immer größer. Seitdem Russland die Halbinsel Krim annektierte verschlechterten sich die Beziehungen dramatisch. Vorläufiger Höhepunkt ist dabei der Bürgerkrieg in Syrien, der mittlerweile fast zu einem Stellvertreterkrieg der Supermächte wurde.

Gefährlich für Putin
Unter Präsident Wladimir Putin soll Russland dabei wieder jene Rolle spielen, die die Sowjetunion innehatte. Für den russischen Oppositionsführer Michail Chodorkowski hält Putin dabei die westlichen Regierungschefs für schwach – mit einer einzigen Ausnahme.

Lediglich Angela Merkel sei für den Kreml-Chef eine „gefährliche Person“, so Chodorkowski im Interview mit der „Zeit“. Putin habe versucht, die deutsche Kanzlerin unter Druck zu setzen, sei mit dieser Taktik aber gescheitert. Der russische Präsident wolle aber weiter am „Zerfall der EU“ arbeiten. Dann könne Putin nämlich mit jedem Land „einzeln verhandeln und mithilfe der Rechts- und Linksradikalen Einfluss ausüben“, so der Oppositionsführer weiter.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten